Ständerätin mit 31: Johanna Gapany (FR) schafft die Sensation!

Nach einem äusserst kämpferischen, kompetenten und engagierten Wahlkampf schafft Johanna Gapany die Sensation und lässt den amtierenden Ständerat Beat Vonlanthen (CVP) mit 138 Stimmen hinter sich.

Die Wahl war ein eigentlicher «Krimi» bis zum Schluss. Umso mehr freuen sich die FDP. Die Liberalen Frauen Schweiz über die glanzvolle Wahl von Johanna Gapany zur Ständerätin. Als ehemalige Präsidentin der Freiburger-Jungliberalen sowie ehemalige Vize-Präsidentin der Schweizer Jungliberalen und Kampagnenleiterin der FDP Fribourg anlässlich der Bundeswahlen 2015 bringt Johanna Gapany bereits im Alter von 31 Jahren alles mit, was es für dieses hohe und anspruchsvolle Amt braucht: Sie ist kompetent, zweisprachig und setzt sich zugunsten der Reformen von morgen für eine prosperierende Schweiz ein. Mit 31 Jahren verkörpert sie eine junge und dynamische Stimme. Durch ihren Wahlsieg wird der Ständeratssitz in freisinnige Kompetenzen geholt, welcher durch Johanna Gapany erstmals mit einer starken weiblichen Stimme in Bern vertreten ist.

Ein Vorbild für viele Frauen und Mädchen
Immer wieder hört und liest man von Bürgerinnen und Bürgern sowie Politikern und Politikerinnen, welche der Frauenpolitik wenig nahestehen, es komme „zu allererst auf die Qualifikationen“ an. Wir sind in diesem Sinne stolz auf Johanna Gapany: Sie verfügt über alle Qualifikationen sowie die nötige Erfahrung, die es für dieses anspruchsvolle Amt braucht! Sie wird darüber hinaus für viele Frauen und Mädchen Vorbild sein. Gleichstellungspolitik ist vor allem dann glaubwürdig, wenn Vorbilder aktiv erlebbar sind. Auch das erfüllt uns FDP.Die Liberalen Frauen heute mit Freude und Stolz.  

Wir gratulieren Johanna Gapany von Herzen und wünschen ihr für das anspruchsvolle Amt viel Kraft und Erfolg sowie den Mut und den Willen, unsere Schweiz in freisinnigem, liberalem und fortschrittlichem Geiste mitzugestalten.

Die Sensation nährt die Hoffnung der FDP. Die Liberalen Frauen, dass sich auch die erfahrenen Nationalrätinnen Christa Markwalder (BE) und Daniela Schneeberger (BL) in einem schwierigen Umfeld bei den Ständeratswahlen in ihren Kantonen durchsetzen können. Beide haben dafür unsere vollste Unterstützung. Die Wahlen dazu finden in Bern am 17. November und in Basel-Landschaft am 24. November statt.

 


FDP.Die Liberalen Frauen Schweiz
http://www.frauen-fdp.ch/

Kontakte
› Doris Fiala, Präsidentin, fiala(at)fiala.ch, 079 611 84 17
› Chiara Lustenberger, Wahlkampfleiterin, lustenberger(at)fdp.ch